Ich habe eine On-Off-Beziehung. Ich kommen von ihm / von ihr nicht los.

Heulen, schreien oder soll ich mich als Stalker betätigen.
Ich bin verrückt nach ihm / nach ihr.
Wir sind drei Tage getrennt, und ich halte es nicht mehr aus ohne sie / ohne ihn.
Wir sind füreinander bestimmt, vom Kosmos, ich spüre es und wir können es trotzdem nicht miteinander.
Er / sie ist nun Jahre tot, fast jeden Tag muss ich zum Grab.
Hätte er / sie damals doch nicht die andere / den anderen getroffen, (es war meine beste Freundin / Freund), wir wären jetzt noch glücklich und zusammen.

So und noch ganz anders sind die Auf- und Verzweiflungsschreie (Herzensaufschrei).
Es passiert nicht nur in der frühen oder etwas späteren Pubertät. Das Erleben kann über lange Jahre anhalten, man quält sich durch die vergeblichen Lebens- und Liebesjahre. (Und man ist nicht frei für eine neue Liebe.)
Es soll Menschen geben, die an gebrochenem Herzen gestorben sind – nicht nur in der Literatur sondern im wahren Leben.
Es soll Menschen geben, die von den Geistern der Vergangenheit nicht loskommen.
Es gibt viele Menschen, die nicht aus einer On-Off-Beziehung, wie es modern heißt, herauskommen oder in der Lage sind, eine On-Off-Beziehung zu einer dauerhaft stabilen Beziehung zu machen.
Sie können einfach nicht miteinander und auch nicht ohne einander leben, so scheint es.


Und was sagt die Astrologie dazu?
Sie sagt nichts dazu, sie spiegelt das Erleben und das Geschehen.

Wer will in den Spiegel schauen?
Es ist ganz einfach mit der Transformatorischen Astrologie.
Wir können in diesem Fall sogar die grundlegendste und einfachste Technik zur Klärung nutzen.

Das Geburtshoroskop kann man als einen Spiegel der eigenen Energien sehen.
In dem Spiegel sind alle Informationen und Themen das Lebens zu erkennen.
Das muss man wissen und akzeptieren, wenn man sich mit den Themata:
Wie kommen ich von ihm/von ihr los?”Wie kann ich mit ihm/mit ihr dauerhaft und in Frieden leben” auseinandersetzen möchte.

Doch bevor wir in die konkrete Praxis gehen ein Hinweis:
Man kann auch an Negativlieben hängen bleiben.
Ein Klient berichtete, dass er sich immer wieder an ein Frau erinnert, die ihn über lange Zeit beschimpft, verachtete und einmal sogar angespuckt hat.
Das säße bei ihm so fest, dass er keinen Blick für eine andere Frau hätte. Er wäre auf sie – auch noch nach der “Entfreundung” vor rund drei Jahren – fixiert.
Das mag selten vorkommen, möglich ist es offensichtlich aber doch.

Doch nun zur Praxis.
Es sind einige Fragen zu beachten. Wichtig ist, dass man sie ernst nimmt und versucht, sie ehrlich zu beantworten.
Welche Hände, welche inneren Bedingungen, welche Ideen, Hoffnungen, Wünsche halten mich in der Beziehung fest?
Das mag man sich schon oft gefragt haben. (Jetzt sage ich mir in aller Ruhe mal die Wahrheit!)
Was will ich mit der Beziehung erreichen? (Wirklich und ehrlich.)
Naja, es ist nicht so einfach, sich eine Sucht oder sowas Schreckliches einzugestehen, wirklich nicht.

Man kann sich helfen, man kann über den Spiegel des Geburtshoroskops gehen und im Spiegel (also indirekt) nachschauen.
A) Das ist die Beziehung
B) Das ist der Grund (oder das Ziel) der Beziehung.

(Wer die Beziehung in ein gesundes Verhältnis wandeln oder sich aus ihr lösen möchte, kann sich bei mir zur Einzelsitzungen melden.)

Wer wissen möchte:
A) was die Beziehung ausmacht und
B) was der Grund (oder das Ziel) der Beziehung ist,
sollte sich auf sein Geburtshoroskop konzentrieren und zunächst das allgemeine Klima seines Horoskops in Erfahrung bringen.
Dann sucht man den Punkt oder den Bereich, in dem die Information über das, was die Beziehung wirklich ausmacht, angesiedelt ist.
Oder: Man sucht den Punkt, den Bereich in dem der (wahre) Grund für die Beziehung abgespeichert ist.
Selbstverständlich kann man nacheinander auch beide Punkte/Bereiche besuchen und sich so tief drauf einlassen, wie man möchte.
Falls man Tage später nochmals die Erfahrung(en) machen möchte, sollte man sich nochmals darauf einlassen.
Man kann dann die gleichen Punkte wieder aufsuchen.
Vielleicht ist es auch so, dass die bisherigen Punkte sich erledigt haben und weitere Punkte/Bereiche ins Auge fallen. Man sollte sich auch auf sie einlassen, sie bergen sehr wahrscheinlich wichtige Informationen zum Thema.

Ich möchte nochmals erwähnen, dass man sich bei mir zu Einzelsitzungen melden kann, wenn man “der Sache” wirklich und radikal auf den Grund gehen und sie erledigen möchte.
wilfried.teschler@gmx.de