Mache Dich stark für die Transite! oder: Transite Adé

Jeder Mensch, der stark ist, hat aus sich heraus die Mittel, mit jedem noch so schwierigen Transit konstruktiv umzugehen.
Realität ist aber: Die meisten Menschen, die sich um die Transite kümmern, haben Angst, auf irgendeine Art zu versagen. Die Versagensängste sind sicherlich in vielen Fällen berechtigt, weil der Mensch objektiv nicht stabil, klug genug oder beweglich genug ist, um mit der durch den Transit gespiegelten Situation umzugehen.

Es scheint also, das meine Behauptung aus dem ersten Satz unsinnig ist.
Jein, denn genau müsste es heißen: Jeder Mensch, der will, könnte stark genug sein und aus sich heraus die Mittel haben, um mit jedem noch so schwierigen Transit konstruktiv umzugehen.
Wer stark genug ist, kann dem Transit in Ruhe zuschauen, behaupte ich.
Wie das möglich ist?

Man muss es wollen und tun, Zeit und Einsatz investieren und sich den Dingen wirklich stellen.

Das kann man mit dem Geburtshoroskop bewerkstelligen – vorausgesetzt, man weiß, wie man vorgehen muss.
Die Methodik ist im Prinzip sehr einfach.
Man nehme sein Geburtshoroskop zur Hand und nehme es als ein Energiefeld wahr.
Man konfrontiere sich mit der gesamten Energie des Feldes.
(Tipp: Gut und tief atmen.)
Man wiederhole diese Übung, so oft man möchte.
(So stärkt und trainiert man seine Energie.)
Das Energiefeld wird sich schon nach kurzer Zeit zum Positiven hin ändern.
In einem zweiten Schritt bitte den Blick über das Astrogramm gleiten und sich von einem EnergiePunkt EnergieBereich im Horoskop anziehen lassen.
Der Punkt mag ein astrologisches Symbol, ein Aspekt oder ein freier Bereich sein. Die Energie wahrnehmen, sich darauf einlassen, die Energie im Austausch mit sich oder in Konfrontation wirksam werden lassen.

Vertraue Dir und dem Prozess.
Mache Dich stark für die Transite!

Mit der Technik kannst Du persönlich so stark werden, dass kein Transit dich beeindrucken kann.
Natürlich wird das dauern.
Merke: Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
Man muss es tun. Wollen und träumen reicht nicht.


Wer eine persönliche Anleitung möchte, kann mich anschreiben und buchen: info@teschler.info