Lebensirrtümer beseitigen


Im Geburtshoroskop ist die Lebensaufgabe, die wirkliche lebenslängliche Aufgabe in symbolischer Sprache gespiegelt. Ebenso findet man die Lebensirrtümer aufgelistet.
Mir geht es darum, dem Horoskopeigner die Informationen über seine definitive Bestimmung und seinen wirklichen Lebensweg an die Hand zu geben.
Mir geht es darum, die familiär, gesellschaftlich, religiös und auch persönlich begründeten Irrtümer über das, was “der eigene Schuh” ist, zu lösen, und durch eindeutiges Wissen zu ersetzen, um die Irrtümer ausräumen zu können.

Das gravierendste und folgenreichste Ungleichgewicht, was ein Mensch erleben kann, ist das der Sonne.
Ist die Sonne in Tiefe, Kraft und Wichtigkeit aus den Fugen geraten, wirkt es sich auf das gesamte Astrogramm desorientierend und negativ aus.
Die erste und wichtigste Voraussetzung, um sein Leben zu leben, ist eine starke, gesunde Sonnenenergie.
Es gilt: Wer bei sich sein und bleiben möchte, muss in der Sonne verankert sein.

Die Sonne ist die Sonne, die Sonne ist das Zentrum, die Sonne ist analog zum Ich.
Die Sonne ist das Herz des astrologischen Systems.


Wer nicht im Zentrum ist, ist nicht er selbst. Man kann auch sagen: „Er ist außerhalb von sich“.
Man kann es daran feststellen, dass ein Planetenprinzip im Astrogramm wichtiger und gewichtiger als die Sonne ist.
Das kann soweit gehen, dass der Mensch mit einem Planetenprinzip identifiziert ist, anstatt mit der Sonne. Das kann zeitweise geschehen, wenn der Mensch nicht fest und tief genug in sich (der Sonne) verankert ist.
Eine Unwucht für das gesamte Leben ist die Folge.
Wer in einer und mit einer Lebensunwucht lebt, kann nicht in sich ruhen und zentriert sein, sucht immer sich und sein Zentrum, hat permanent das Gefühl, nicht bei sich oder “irgendwie” falsch zu sein.

Zum Glück gibt es Transite. Die Reaktionen auf Transite sind Fingerzeige auf Ungleichgewichte, die man verstehen lernen muss. Wer sie versteht, entdeckt einen Goldschatz. Sie machen auf diese Problematik aufmerksam, indem sie Konflikte, Aufgaben und Themen ins Leben bringen, die man irgendwie bewältigen muss.
Die konstruktive Lösung bringt einen Menschen seiner Ausgeglichenheit und seinem Zentrum näher. Negative Umgangsweisen sind z. B. Verweigerungen die notwendigen und angezeigten Veränderungen zuzulassen oder vorzunehmen. Die Lebensunwucht wie Krankheit, ein “verpasster” Umzug, eine Änderung in der Arbeit kann sich verstärken, wenn man den Transit und die vom Leben geforderten Korrektuerne nmicht annimmt und umsetzt.
Transite bringen, wenn man sie versteht und nutzt, grundlegende Lebenskorrekturen positive (jedoch nicht immer leicht zu bewältigende Veränderungen) mit sich.

Es gibt einige Möglichkeiten, um eine Disharmonie zu korrigieren.

Die Sonne, Transite und alles andere auch noch

  • Man kann die astrologische Energie der Sonne selbst korrigieren.
    Das verlangt Hingabe an sich selbst und seine Herzlichkeit.
  • Man kann die Transite abwarten, und sie energetisch abfangen bevor sie wirksam werden.
    Das verlangt Wachheit und Sensibilität oder fundierte astrologische Kenntnisse, um rechtzeitig eingreifen zu können.
  • Man nimmt das gesamte Geburtshoroskop als ein Energiefeld wahr und bringt es ins Lot.
    Das setzt innere Stabilität, Willenskraft, Zuverlässigkeit und das innere Wissen um das wirkliche Ziel voraus. Und das über viele Jahre hinweg.
  • Hat ein Planetenprinzip eine höhere Wichtigkeit als die Sonne, lebt man sein Leben mit grundsätzlich falschen Prämissen, Werten und Orientierungen.
    Der Weg ist: Man untersucht, welches Planetenprinzip stärker und energetisierter als die Sonne ist, konzentriert sich auf die Sonne (das Ich) und gibt der Sonne wieder ihre überragende Wichtigkeit im Astrogramm zurück.


Wer sich wirklich als Mensch weiterentwickeln und die Astrologie nicht nur als geistige Aufklärung, Prognosemittel und Inspirationsgeber nutzen möchte, hat die Chance mit den Möglichkeiten der Transformatorischen Astrologie.

Lerne die jeweiligen Möglichkeiten in der Praxis kennen, informiere dich, buche Einzelsitzungen.
wilfried.teschler@gmx.de