Die volle Energie des Geburtshoroskops

Unter diesem Titel ist in der folgende Text in “Astrogypsy‘s online Zeitschrift für Profis und Laien: Astrologie Treffpunkt in diesen Tagen erschienen.
Wer diese Zeitschrift beziehen oder abonnieren möchte, wende ich bitte an Astrogypsy selbst: astrogypsy112@gmail.com
Die Zeitschrift enthält weitere interessante Artikel zum Themenbereich Astrologie.
________

Der Ursprung der Astrologie liegt tief im Dunkel der Geschichte, das wissen wir. Der Ursprung des konkreten Geburtshoroskops ist in dem Augenblick, in dem der Mensch geboren, bzw. der Augenblick, wo die Nabelschnur durchtrennt ist.
Das gezeichnete, gemalte oder auch aus dem Drucker stammende Geburtshoroskop gibt die prinzipiellen energetischen Verhältnisse und Lebensthemen zum Zeitpunkt der Geburt in der Symbolsprache der Astrologie wieder.
Das Geburtshoroskop ist insofern ein Energiebild in Formen, Farben und Symbolen.

Das Geburtshoroskop energetisch lesen.

Man braucht dazu einen Ausdruck des Geburtshoroskops.
Die Kreise und alle anderen Symbole weisen auf die „hinter ihnen liegenden“ Energien hin. Sie sind ein Abbilder der Energien.
Welche Wahrnehmung man hat und welchen Standpunkt man einnimmt, hängt davon ab, in welche Richtung man den Wahrnehmungsschalter umlegt.

Ich lade Sie ein, den Wahrnehmungsschalter Ihres Geburtshoroskops auf „Astroenergie wahrnehmen“ zu stellen.
Das mag zunächst ungewohnt sein, ist aber zwingend nötig, wenn man die Energien eines Geburtshoroskops in Erfahrung bringen will.
Nur Mut und ein Sprung über die lieb gewordene Gewohnheit der Analyse, dann hat man es geschafft.

Manche kennen das Phänomen, die Energien des Horoskops zu fühlen. Dieses Erleben ist hier nicht gemeint. Wenn man die Energien fühlt, ist es meist so, dass man sich nicht dabei wohlfühlt und irgendwelche unbestimmten Zweifel in sich verspürt.

Nimmt man die Energie des / seines Horoskops vor sich als Bild wahr, hat man ein eindeutiges Gefühl der Stimmigkeit, auch dann, wenn das Erleben zunächst fremd ist.
Die energetische Wahrnehmung des Horoskopbildes ist die Voraussetzung, um das Grundklima des Geburtshoroskops in Erfahrung zu bringen.
Das Grundklima des Horoskops ist auch das Grundklima des Menschen. Deswegen ist es vorteilhaft, es zu kennen. Denn nur wenn man es kennt, kann man sich damit auseinander setzen und es ändern.

Das Grundklima ist das Grundbefinden eines Menschen.
Das Grundklima ist die ehrliche Antwort auf die Frage: „Wie geht es Dir?“
Es ist der Zustand, der bei sämtlichem Tun und Lassen im Hintergrund mitschwingt.
Aus ihm heraus entsteht die Aura / die Ausstrahlung, das Flair des Menschen.
An diesem Flair/Grundklima kann man Menschen nach Jahren wiedererkennen, selbst wenn sie sich äußerlich stark verändert haben.
Es ist sein prinzipielles Energiefeld, das immer gleich bleibt und sich nur in der Schwingung ändert.
Das Grunderleben, das in dem Energiebild als Information vorhanden ist, ist zunächst meist unbewusst und kommt einem doch oft bekannt vor.

Die Grundenergie zu kennen finde ich ausgesprochen vorteilhaft, weil die Erfahrung des Grunderlebens aufschlussreich für alle Lebensbereiche ist.
Über die Grundenergie eines Astrogramms kann man erfahren, was der Bewusstseinsstand des Menschen ist. Wenn man sich mit ihr auseinandersetzt, kann man ablesen, mit welchen Themen und Aufgaben „der Weg“ dieses Menschen bestückt ist.
Man kann am Energiebild erkennen, wes „Geisteskind“ der Betreffende ist.

Das In Betracht ziehen oder analysieren der Bedeutung der Prinzipien des (modernen oder klassischen [stärkster Planet]) Horoskopherrschers ist sicher sinnvoll und klärend, reicht jedoch in der Qualität und Relevanz an die Erfahrung der gesamten Horoskopenergie nicht heran.
Ich vermute und hoffe, Sie als astrologisch Vorgebildeten oder als astrologischen Laien durch und durch neugierig gemacht zu haben.

Um das Flair, das Lebensgrundgefühl kennenzulernen, braucht man zunächst einmal das eigene Geburtshoroskop.
Anmerkung: In der Transformatorischen Astrologie finden seitens des Beraters seltenst Deutungen statt. Eine Eigenheit der Methode ist, dass der Ratsuchende systematisch angeleitet wird, selbst die Energien seines Horoskops zu erkennen, zu verstehen und ggf. zu transformieren.

Ran ans Geburtshoroskop!
Man braucht neben dem Horoskop Lust auf Abenteuer.
Man braucht Mut.
Wenn man sich allein und ohne Begleiter auf den Weg macht, benötigt man zumindest grundlegende astrologische Kenntnisse.
Anmerkung: Hat man eine erfahrene Begleitung, braucht man kein weiteres astrologisches Wissen als den Namen seines Sonnenzeichens.
Die erfahre Begleitung kennt den Weg für Laien.

Man nehme als erstes das Horoskop als Einheit wahr.
Manchmal gelingt das schrittweise, indem man sich von Symbol zu Symbol hangelt, manchmal hat man das Ganze wie bei einem Blitzlicht mit einem mal präsent.
Man darf nicht mit dem Blick bei einem Symbol oder in einem Bereich hängenbleiben.

Im nächsten Schritt konzentriere man sich auf die Energie, auf die das gesamte Geburtshoroskop hinweist.
Man bringe diese Energie als Bild einen halben Meter oder einen Meter vor sich. Das Bild kann Schwarz/ Weis, mehrdimensional, groß, klein, farbig sein und kommt immer stimmig mit den Inhalten des gesamten Astrogramms vor das innere Auge.
Alternative Strategie: Man lässt die Energie des gesamten Geburtshoroskops „kommen“.
Auf keinen Fall sollte man die Energie, die die Information des gesamten Astrogramms ist, im Kennenlernprozess „identifiziert“ erleben, sondern immer vor sich.

Gleich welche der beiden Möglichkeiten man wählt: bitte sanft bei der Horoskopenergie bleiben, sich der Energie hingeben und sich nicht ablenken lassen!
Atmen, sanft, gut und tief atmen.
Und mit der sanften Konzentration bei der Energie bleiben.
Sie in sich wirken lassen.
(Wenn die Energie/Information zu intensiv oder unangenehm oder „komisch“ werden sollte, beenden Sie die Übung und beginnen erst wieder, wenn das Befinden wieder im „Normalbereich“ ist.)

Meiner Erfahrung nach sollte man die Informationen aufschreiben, weil man sie trotz ihrer manchmal mitreißenden emotionalen Ladung schnell vergisst oder ein Erleben schnell das nächste ablöst.

Schauen Sie sich diese „Bild“ Ihrer Horoskopenergie im nächsten Schritt an und stellen Sie sich einige hinführende Fragen:
Welche Form hat das Bild?
Welches Flair, welches Klima hat es?
Was ist besonders an dem Bild?
Was ist auffallend normal?
Was ist in dem Gesamtbild nicht vorhanden?

Es gibt eine Menge Fragen, die man sich stellen kann. Beantworten Sie alle Fragen, die Ihnen in den Sinn kommen.

Es gibt einige wichtige Fragen, die ich hier zusätzlich formuliere:
Was erleben Sie als das Gegenüber zu diesem Bild?
Wie finden, wie werten Sie das, was Sie erleben?
Es ist Ihr astrologischer Spiegel! Was fällt Ihnen zu dem Gesamtbild / Flair ein?
Mögen Sie es?
Oder —-?
Lassen Sie das Bild auf sich wirken.
Einfach so, lassen Sie es sich entwickeln, wirklich einfach so …
Verstehen Sie das Bild von Minute zu Minute immer besser.

Machen Sie die Übung Tage später nochmal. Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass das Bild / die Energie, die Inhalte sich geändert hat.
Der Grund ist: Sie haben sich mit der Gesamtheit Ihrer Horoskopenergie auseinandergesetzt. Das bewirkt die grundsätzliche Veränderung Ihres Flairs oder Ihrer Grundenergie.
Das sind die ersten Schritte einer Transformation.

Danke an Astrogypsy für die Veröffentlichung.
________________________________________________________________________________________________________

Außerdem bitte Astrogypsy um Spenden für Haustiere in Costa Rica kannst Du hierhin senden:
Per Paypal an:
Astrogypsy112@gmail.com
Oder auf das Bankkonto von:
Liselotte Hardegger
Cobano, Puntarenas, Costa Rica
St. Galler Kantonalbank
IBAN CH27 0078 1608 4098 1200 0
SWIFT/BIC: KBSGCH22
Bitte schreibe zu jeder Spende den Vermerk: Spende